Autor Thema: Version 3.1_rc3 - Forschungen fehlen!  (Gelesen 1842 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline krandi

  • Spezialist
  • *
  • Beiträge: 263
Version 3.1_rc3 - Forschungen fehlen!
« am: 2013-07-03, 15:57:11 »
Wenn man die Finden-und-Vernichten-Raketen erfunden hat, kann man diese nicht auf Panzern installieren (befinden sich nicht im Konstruktionsmenü). Es gibt auch keinen F&V-R-Cyborg, keine F&V-R-Stellung, -Aufhängung oder -Bunker. Man kann diese Raketen im Spiel also komplett nicht einsetzen. Es kommen danach auch keine weiteren Raketen-Forschungen zu dieser Basiserfindung mehr. Keine Raketen-Power-UPs, keine Raketen-Zielvorrichtungs-UPs und keine Raketen-Feuerrate-UPs mehr.
-> Ok, ich habe festgestellt, dass die Finden&Vernichten-Raketen nur ein Upgrade zur Scourge-Rakete ist. Schade. Es könnte ruhig noch stärkere Raketen geben gegen die stärksten Panzer und Gebäude.

Desweiteren gibt es bei den Forschungen kleine Verdreher der Bilder wie z.B. beim CB-Turm. Da kommt als erstes das Bild der CB-Technologie mit Turm, und dann, wenn man die grundsätzliche CB-Technologie erforscht hat, kommt dann das Bild der CB-Technologie ohne Turm. Das gleiche Problem gibt es beim VTOL-Schlag-Turm.
Und ich glaube, es war beim Magnetgeschütz: Dort wird auch die Aufhängung als Stellung bezeichnet.

Ansonsten funktioniert die Version von Warzone reibungslos. Man könnte aber gerne noch eine Speichern/Laden-Funktion für den Mehrspielermodus einbauen, dann könnte man ein MP-Spiel auch über mehrere Tage spielen. Eine Pause-Funktion für den MP-Modus wäre auch nett.

Bessere Grafiken für die Raketen in WZ2100 wären auch toll. So, dass man nicht nur das Feuer der Raketen sieht, sondern auch die Raketen selbst und eine Explosion beim Einschlag in Panzern, Gebäuden oder im Gelände. Das gilt für die Mini-Raketen wie auch für die Lancer, Tank-Killer, Scourge, Suchen&Vernichten-Raketen, Seraphim- und Archangel-Raketen.

Generell finde ich Raketen in WZ2100 etwas zu schwach. Besonders gegen Cyborgs. Dort richten Miniraketen ja fast garnichts aus. Die MGs und die schwere Kanone sind wohl etwas zu stark, aber der Rest ist in Ordnung.

Was ich nicht so gut finde, ist, dass man die Archangel-Raketen und das Laser-Satelliten-Kontrollzentrum nur in Verbindung mit Mörsern und Haubitzen erfinden kann, nicht unabhängig davon. Das bedeutet, man kann nicht ausschließlich in die Raketenforschung gehen, ohne die Kanone erfinden zu müssen. Die Raketen sind also noch keine brauchbare Alternative zur Kanone, zumal die schwere Kanone viel stärker ist und viel schneller erforscht ist als brauchbare Raketen.
« Letzte Änderung: 2013-07-07, 14:38:48 von krandi »
Mein Lieblingsspruch: Kümmere dich zuerst um Gottes Willen und seine Gerechtigkeit, dann wird sich Gott um alles kümmern, was du brauchst.
Frei nach Matthäus 6,33.

Offline krandi

  • Spezialist
  • *
  • Beiträge: 263
Noch ein paar Fehler in der Kampagne
« Antwort #1 am: 2013-07-25, 19:46:40 »
- In der Kampagne sind Panzer mit Mini-Raketen extrem langsam, obwohl Miniraketen mit die leichtesten Waffen sind. Schwere MG wiegt mehr, fährt aber schneller. Dafür hat die mittlere Kanone ein utopisches Gewicht von 2000 kg. Die Panzer mit dieser Bewaffnung müssten eigentlich ziemlich langsam sein.

- In Kampagne: Wenn man das Forschungsmenü öffnet, kann man keine Einheiten mehr markieren. Geht erst wieder, wenn man es wieder geschlossen hat.

- In Kampagne: Die Rakete des Scourge-Cyborgs sieht aus wie eine Mini-Rakete.

Generell sollten Raketen einen Rauchschweif hinter sich herziehen.
Mein Lieblingsspruch: Kümmere dich zuerst um Gottes Willen und seine Gerechtigkeit, dann wird sich Gott um alles kümmern, was du brauchst.
Frei nach Matthäus 6,33.