Autor Thema: Originale Maps zu GPL Maps konvertieren  (Gelesen 10509 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Black NEXUS

  • Held
  • *
  • Beiträge: 880
  • Das Web ist die Zukunft
    • German-Furs Network
Originale Maps zu GPL Maps konvertieren
« am: 2009-08-09, 20:43:20 »
Der manuelle Map-Konverter
Getestete GPL Versionen
  • 2.2.x
  • 2.3.x
  • 3.1.x -> Siehe Update

Dieses Tutorial soll euch zeigen, wie man alte Maps von der originalen CD-Version für die aktuelle GPL Version brauchbar macht. Ich versuche alles immer aktuell zu halten, damit man nicht immer suchen muss ;)

Schritt 1 - Vorbereitung:
Wir benötigen als allererstes die Map, welche wir konvertieren wollen, ich nehme hier als Beispiel die Map 8c-TheBigOne. Aber aufpassen, dass es sich um eine .wdg Datei handelt!
Nun brauchen wir noch das Programm WDG-Explorer, welches im Downloadverzeichnis zu finden ist unter editor/misc/wdg_explorer.zip.
Wir wir sehen, handelt es sich um ein ZIP-Archiv. Am besten nutzen wir nun Win-RAR, um dieses zu entpacken.
Haben wir es erfolgreich heruntergeladen und entpackt, können wir zu Schritt 2 kommen.

Schritt 2 - Die Extraktion
Da wir nun alles wichtige haben, können wir anfangen. Öffnet die Map, in unserem Beispiel 8c-TheBigOne.wdg mit dem WDG-Explorer. Nun werden viele Dateien aufgelistet, wir extrahieren (Kleines Symbol mit blauem Pfeil). Benutzt dafür einen leeren Ordner, erstellt am besten einen neuen dafür.
Nun sollten sich ein neuer Ordner mit dem Namen Map1, eine .gam und eine .lev Datei in dem Ordner befinden. Unter umständen kann sich auch ein Ordner mit dem Namen Map2 und insgemsamt 3 .gam Dateien in dem Ordner befinden. in diesem Fall müssen wir schauen, in welchem Ordner sich die größere .map Datei befindet. Diese und die restlichen Dateien kopieren nun wir in den Ordner mit den meisten Dateien, sollte es schon der sein, belassen wir es, so wie es ist. Problematisch kann es bei den 3 .gam Dateien werden, da jede von ihnen die richtige sein kann, daher müssen wir eine nach der anderen ausprobieren. Am Besten die verbleibenden wo anders hinkopieren, da es nur eine .gam Datei pro Map geben kann.

Schritt 3 - Die Formatierung
Um die Map später brauchbar zu machen, müssen alle Dateien zu allererst sortiert werden und angepasst werden.
Die Ordnung:
Zu erst müssen wir den Ordner Map1, bzw., Map2, und die .gam Datei, in den Namen der Map umbenennen, also in diesem Beispiel 8c-thebigone und 8c-thebigone.gam. Es ist darauf zu achten, dass alles kleingeschrieben wird!
Nun versuche ich grafisch darzustellen, wie alles angeordnert werden muss. Dafür brauchen wir 2 neue Ordner, als erstes multiplay und danach maps.
|-multiplay
|--maps
|---8c-thebigone
|----DInit.bjo
|----Feat.bjo
|----Struct.bjo
|----Game.map
|----TagList.tag
|----TTypes.ttp
|---8c-thebigone.gam
|-addon.lev
Die Schreibweise:
Haben wir alle Daten an ihren Bestimmungsort befrachtet, müssen wir wie oben schon genannt, alls Dateien so umbenennen, dass sie alle klein geschrieben sind. Ist dies getan, öffnen wir die Datei addon.lev mit dem Windows Editor. In dieser müssen wir alle Zeilen, wo 8c-TheBigOne.gam steht, so umschreiben, dass dies kleingeschrieben ist. Nun müssen wir alle Backslashes (\) in Slashes (/) umändern, geht am einfachsten mit der Ersetz-Funktion. Speichern und fertig.

Schritt 4 - Die neue Map
Sind alle bisherigen Schritte abgearbeitet, gehen wir in das Wurzelverzeichnes, wo nur der Ordner multiplay und die Datei addon.lev liegen. Beide makieren wir nun und fügen sie zu einem ZIP-Archiv zusammen. Der Name des zu erstellenden ZIP-Archives sollte nun 8c-thebigone.wz lauten.
Manche fragen sich jetzt, warum .wz, es ist doch ein ZIP-Archiv! Natürlich, es ist ein ZIP-Archiv, nur Warzone 2100 arbeitet nun mal mit ZIP-Archiven im .wz Format.
Haben wir die fertige Map, verlegen wir sie in Ordner maps, welcher sich im Hauptordner von Warzone 2100 befindet. Sollte er noch nicht existieren, erstellt diesen einfach neu. Damit ist eig. schon alle Arbeit erledigt.

Schritt 5 - Der Test:
Nun haben wir alles getan, was es zu tun gibt und können die Map nun im Spiel testen. Eröffnet am besten ein Geplänkel und sucht die neue Map. Am Namen haben wir schon gesehen, dass es sich um eine 8-Spieler-Map handelt und genau da finden wir diese auch. Es gibt wie gewohnt eine Kartenvorschau und ihr könnt nun auf der neuen "alten" Map zocken.

Schlusswort:
Ich hoffe, ich konnte damit vielen helfen. Wie ihr sehen konntet, ist es garnicht so schwer und geht auch ganz schnell ;)
Sollte es dennoch Probleme geben, wird meist eine Datei mit dem Namen stderr.txt im Hauptverzeichnis von Warzone 2100 erzeugt, welche Fehlerinformationen enthält. Diese sind meist unverzichtbar bei der Fehlersuche.

TIPP:
Ihr könnt mehrere Maps in ein Archiv stecken, dafür müssen dann nur die .lev Dateien zu einer zusammengefasst werden, alles andere bleibt gleich.

UPADATE (11.08.2009):
In den Fall, dass es 3 .gam Dateien gibt, bitte nicht 2 davon löschen! Man muss die fertige Map vorher testen, sollte es Probleme mit der Größe der Map geben, bitte eine andere .gam Datei verwenden. Erst wenn man sich sicher ist, können die verbleibenden gelöscht werden!

UPADATE (09.02.2014):
Verwendet ihr Version 3.1.1 und neuer, empfielt es sich, alle Dateinamen klein zu schreiben!

Viel Spaß mit dem Tutorial ;)

MfG
Black NEXUS
« Letzte Änderung: 2016-01-16, 00:13:57 von Black NEXUS »
Map-Konverter für alte Maps
Kinderleicht Maps von CD zu GPL konvertieren

Offline ReneS

  • Anfänger
  • Beiträge: 1
Re: Originale Maps zu GPL Maps konvertieren
« Antwort #1 am: 2010-11-23, 12:24:52 »
Zwar schon etwas älter der Beitrag, aber sehr hilfreich. Vielen Dank dafür.
http://www.freewarenetz.de/