Autor Thema: Strategy Guide- 2. Verteidigung  (Gelesen 7276 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Fingolfin

  • Globaler Moderator
  • Spezialist
  • *
  • Beiträge: 470
Strategy Guide- 2. Verteidigung
« am: 2007-08-08, 11:51:24 »
2. Verteidigung
Sobald die erste Research Facility gebaut ist sollte man Machinegun und anschließend den Mg-Turm forschen.
Solbalt man das hat baut man erstmal mehrere Türme an Ölquellen und Durchgänge.
 2.1 Verteidigungsstellungen
  2.1.1 Verteidigung mit Bunkern/Hardpoints etc.
   Hier empfelen sich am anfang vorallem Lancer Bunker/Hardpoints.
   Beim Bau sollte man beachten das Bunker vor un Hardponts/Türme hinter Mauern gebaut werden.
   Bei Durchgängen sollte man beachten das die Verteidigung so gebaut ist das der Durchgang max. 1Feld breit ist.
  2.1.2 Verteidigung mit Artillerie
   Artilleriestellungen sollten mehrere Felder abstand zu Gebäuden oder Gebirgen haben da diese sonst dagegen schießen würden.
   Der Sensorturm sollte direkt hinter der Verteidigungslinie Stehen.
   Merkt man das der Gegner auch Artillerie baut, sollte man auch noch einen CB-Turm bauen. Dafür sind Ripple Rockets gut geeignet.
   Gewinnt der Gegner dennoch die Oberhand baut man sih einen Commander schaltet die Artillerieunterstützung ein und zerstört seine Sensortürme.
  2.1.3 Verteidigung mit Vtols
   Sobalt man Vtols und den Vtol Stike Tower erforscht hat sollte man einen Vtol Strike Tower hinter der Verteidigungslinie bauen und diesem ein paar
   Lancer-Viper-Vtols zuordnen. diese zerschießen dann automatisch seine Landeinheiten die in den Sensorbereich des Turms kommen.
   Da der Gegner dann wahrscheinlich Flakgeschütze baut sollte man sich eine kleine Bomberstaffel bereithalten die man nicht
   dem Turm zuordnet. Hier eignen sich Phosphorbombs.
   Man sollte pro Vtol ein Vtol Rearming Pad bauen.
  2.1.4 Verteidigung mit Landeinheiten
   Für den Fall das der Gegner mit Waffen wie Lancer angreift und außerhalb der Reichweite deiner Verteidigung ist, ist es sinnvoll 2-3 schwere Panzer
   pro Stellung bereitstehen zu haben.
 2.2 Der Gegner greift an
  Sollte Der Gegner mit einer großen Armee kommen baut man die lücken zwichen den Stellungen mit Mauern zu.
  Bis der Gegner durchbricht sollte dann ein großer teil/wenn nicht sogar alles seiner Armee von den Hardpoints und den Artilleriestellungen zerstört
  sein. Nachdem der Angriff niedergeschlagen wurde Reißt man die Mauer einfach wieder ab.
 2.3 Hilfe der Gegner rusht
  In diesem Fall sollte man mit möglichst allen in der nähe stehenden Trucks Verteidigung bauen.
  Außerdem sollte man selbst Einheiten produzieren.
  Ist der Rush niedergeschlagen und man hat noch mehrere Einheiten übrig schickt man diese zum Gegner da dieser seine Energie für Einheiten
  Verbraucht hat und daher kaum oder keine Verteidigung hat.
  Sollte der Gegner mit dem Rush erfolg haben und durch die eigene Verteidigung brechen baut man die Basis mit Mauern zu und erichtet hinter den   
  Mauern ebenfalls Türme.
« Letzte Änderung: 2008-10-05, 20:41:34 von Fingolfin »

Offline Gorsi

  • Elite
  • *
  • Beiträge: 208
  • I'm the WZ Boon :D
    • SysProfile
Re: Taktiken - 2. Verteidigung
« Antwort #1 am: 2007-08-09, 18:19:26 »
hier nochmal mein kommentar zu:
Zitat
2.1.2 Verteidigung mit Artillerie
   Artilleriestellungen sollten mehrere Felder abstand zu Gebäuden oder Gebirgen haben da diese sonst dagegen schießen würden.
   Der Sensorturm sollte direkt hinter der Verteidigungslinie Stehen.
   Merkt man das der Gegner auch Artillerie baut, sollte man auch noch einen CB-Turm bauen. Dafür sind Ripple Rockets gut geeignet.
   Gewinnt der Gegner dennoch die Oberhand baut man sih einen Commander schaltet die Artillerieunterstützung ein und zerstört seine Sensortürme.

es ist genauso auch sinnvoll die sensortürme bzw CB-Türme auch entweder in die mauer mit einzubinden (am besten noch wenn man die Betontürme nimmt da diese recht standhaft sind, gegebenfals später austauschen).

Anstatt nur die sehr langsam schießenden Ripple Rockets zu nehmen empfehlt es sich auch Haubitze einzusetzen auch wenn diese nicht ganz so weit kommen. dennnoch sind sie recht stark im angriff genauso wie schnell nachzuladen. später gibts ja dann auch Hellstorm was mit den richtigen erweiternten erforschungen auch sehr stark, genau und weitreichend ist.
Für den frühen anfang empfiehlt es sich auch Motar oder gar Bombard zu nehmen. sie reichen auch relativ weit und in der masse sind sie genauso stark und auch billiger als Haubitze.

Offline Fingolfin

  • Globaler Moderator
  • Spezialist
  • *
  • Beiträge: 470
Re: Taktiken - 2. Verteidigung
« Antwort #2 am: 2007-08-09, 20:27:35 »
nunja afaik sind ripple rockets cb waffen
die laden zwar langsam nach aber mit einem schuss kriegen die problemlos ne stellung futsch
zu normalen verteidigung mit artillerie sind natürlich howitzer besser

Offline Kreuvf

  • Administrator
  • Held
  • *
  • Beiträge: 2.855
    • https://kreuvf.de/
Re: Taktiken - 2. Verteidigung
« Antwort #3 am: 2007-08-09, 20:43:20 »
Also, da gebe ich Fingolfin einfach mal Recht: Ripple Rockets sind auch meiner Meinung nach nicht auf einen offensiven Gebrauch ausgerichtet. Vielmehr dienen diese dazu feindliches Artilleriefeuer durch den Einsatz von CB-Sensoren einzudämmen, ohne dass die gegnerische Artillerie in Reichweite der Ripple Rocket-Stellungen ist.
Bei Problemen immer WZ-Version, Betriebssystem, Prozessor + Architektur, Treiberversionen der Grafiktreiber und Grafikkarte angeben. RAM und Mainboard dürften selten wichtig sein.
Kein Privatsupport, PMs werden ignoriert.

Offline Gorsi

  • Elite
  • *
  • Beiträge: 208
  • I'm the WZ Boon :D
    • SysProfile
Re: Taktiken - 2. Verteidigung
« Antwort #4 am: 2007-08-09, 22:37:53 »
naja, zu der reichweite die diese haben kann man wohl nichts mehr hinzufügen. bis der gegner se vernichtet hat vergeht entweder sehr viel zeit oder er kommt mit VTOL durch. nur Ripple baut man ja auch nicht gleich hinter der ersten stellung da sie fast über das gesamte spielfeld oder bei kleineren karten darüber hinaus kommen. dafür sind sie gut, ja.
Aber eine stellung oder zwei bekommen nen Hardpoint im späteren spielverlauf auch nicht so einfach außeinander. schließlich forscht man ja auch auf die haltbarkeit von mauern und gebäuden!
Beim einsatz würde ich auch ins offensive feld schauen. zumindest um den gegner etwas zu erschweren, vorallem wenn man Widesensor hat. ein paar leichte panzer mit ripllerockets (damit es nicht so teuer wird) verlinkt mit nem panzer mit widesensor und du schießt dann mal auf bestimmte gegenstände und schon hat der gegner vllt ein problem! aber das hier ist ja nicht der thread zum disskutieren übder offensives oder speziel ripple rockets sondern für deffensives ;) wozu ich sagen muss das sie da nicht sonderlich perfeckt sind. außer jemand nimmt haubitze oder motarstellungen für die offensive um damit die gegnerische (halt eigene) front zu schwächen und genau abzuschießen ohne Trucks vorzuschicken die dann selber Haubitze oder Motarstellungen dagegen bauen. um speziel auf feindliche angriffe zu gehen finde ich sie doch ungeignet da sie wie gesagt zu langsam nachladen als das sie mehr als 2 salven abfeuern können in der zeit des angriffes.

Offline Fingolfin

  • Globaler Moderator
  • Spezialist
  • *
  • Beiträge: 470
Re: Taktiken - 2. Verteidigung
« Antwort #5 am: 2007-08-09, 22:45:27 »
ripple rockets sind auch nich da um gegnerische hardpoints oder bunker zu zerstören sondern artilleriestellungen
das schaffen die mit einer salve problemlos da diese nur 200hp haben

Offline Gorsi

  • Elite
  • *
  • Beiträge: 208
  • I'm the WZ Boon :D
    • SysProfile
Re: Taktiken - 2. Verteidigung
« Antwort #6 am: 2007-08-09, 22:54:47 »
nur ist die warscheinlichkeit das wenn man sie als bunker setzt auch genau diese angreift in einer dank der großen reichweite großen auswahl doch relativ gering!

Offline Fingolfin

  • Globaler Moderator
  • Spezialist
  • *
  • Beiträge: 470
Re: Taktiken - 2. Verteidigung
« Antwort #7 am: 2007-08-09, 22:58:18 »
du benutzt die bei cb türmen d. h. wenn die gegnerische arti schießt schießt deine auf die artilleriestellungen des gegners